Fitness News
02
08
2017
Zehn Gründe nicht mehr zu Rauchen

Zehn Gründe nicht mehr zu Rauchen

Mit dem Rauchen aufhören? Kein Problem, schaff ich mindestens zehnmal am Tag. Wer es so angeht, sein Nikotin-Laster ein für alle Mal zu überwinden, wird scheitern. Denn wer aufhören will, muss es wirklich wollen. Und trotzdem können auch die Willensstärksten ein paar Hilfen gebrauchen, die ihnen den vielleicht schwersten Kampf ihres Lebens etwas leichter machen. Dazu gehören: Rauchgewohnheiten ändern, neue Rituale finden und sich immer wieder an die zehn stärksten Gründe erinnern, mit dem Rauchen aufzuhören.

1. Dem Herzen zuliebe
Der hohe Anteil Kohlenmonoxid raubt dem Körper Sauerstoff, der die Blutgefäße versorgt. Dort bilden sich deshalb Ablagerungen, die die Gefäße verengen, Raucher-Bein, Herzinfarkt und Schlaganfall sind die Folgen.

2. Der Haut zuliebe
Durch das Rauchen verliert die Haut an Elastizität. Je mehr Zigaretten, umso mehr Falten, Tränensäcken und Lippenfalten.

3. Der Lunge zuliebe:
Etwa jeder zehnte Raucher erkrankt im Laufe seines Lebens an Lungenkrebs. Je mehr geraucht wird, umso höher das Risiko für diese und andere Krebsarten und für die Entstehung einer chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD). Jeder Zweite bekommt den „Raucherhusten“. Dabei verengen sich die Atemwege und anhaltend entzündete Bronchien führen zu einer dauerhaften und unheilbaren Schädigung der Lunge.

4. Dem Gehirn zuliebe:
Das menschliche Gehirn nimmt im Laufe des Lebens ab: Die Großhirnrinde wird dünner. Rauchen beschleunigt nachweislich den Prozess. Die Giftstoffe im Rauch schädigen das Gehirn langfristig. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer späteren Demenz.

5. Den Beinen zuliebe:
Nikotin verengt die Gefäße und kann sie im Laufe der Raucherjahre komplett verschließen. Das unterversorgte Gewebe stirbt ab und im schlimmsten Fall muss zum Beispiel das Bein abgenommen werden. Leichte Schmerzen in Gesäß, Bein, Fußsohle oder Zehen nach längerem Gehen sind erste Anzeichen.

6. Den Mitmenschen zuliebe:
Der nichtrauchende Partner, die Kinder und selbst die Haustiere leiden gesundheitlich unter dem Rauch.

7. Der Nachwuchsplanung zuliebe:
Rauchende Männer haben stärker mit Impotenz zu kämpfen als Nichtrauchende. Für Schwangere gilt: Wer vor oder zu Beginn der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufhört, senkt das Risiko für Komplikationen.

8. Dem Zahnfleisch zuliebe:
Raucher haben ein bis zu 15-fach erhöhtes Risiko für Parodontose. Je mehr geraucht wird, umso lockerer sind die Zähne und auch Implantate fallen leichter aus.

9. Dem Image zuliebe:
Früher umwehte Raucher eine Aura der Coolness und Lässigkeit. Heute wird Rauchen dagegen als gesundheitsschädigendes Verhalten wahrgenommen.

10. Dem Geldbeutel zuliebe
Wer pro Tag eine Schachtel Zigaretten raucht, verqualmt pro Jahr 2.000 Euro und 40 Tage rauchend.

 

 

 

 

Quelle: shapeUpOnline
Foto: Ljupco Smokovski, Shutterstock